FAQs

  • Wie läuft das Einholen einer Zweitmeinung ab?
    • Wenn Sie sich eine Zweitmeinung einholen möchten, füllen Sie bitte das Anmeldeformular mit allen erforderlichen Daten und Informationen aus und akzeptieren die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Datenschutzhinweis.
      Dann füllen Sie den Onlinefragebogen zu den Daten Ihres Hundes/Ihrer Katze aus und schreiben ganz am Ende des Formulars eine möglichst detaillierte Krankengeschichte.
      Je mehr Informationen Sie uns über Ihr Tier geben, umso besser können wir Ihnen Auskunft erteilen.
      Mit dem Absenden der Formulare am Ende des Fragebogens bestätigen Sie, dass Sie eine Zweitmeinung wünschen. Nach dem Absenden des Fragebogens haben Sie direkt die Möglichkeit, Dokumente mit den Befunden der bei Ihrem Tier durchgeführten Untersuchungen in den verschiedenen Kategorien (z.B. Bericht, Labor, Röntgen, Ultraschall) hochzuladen, daher ist es hilfreich, wenn Sie diese bereits vorliegen haben.
      Sie können die Befunde und Dokumente aber auch in den nächsten Tagen über den link in der Bestätigungsmail oder über die etiga Gesundheitsapp in die Patientenakte Ihres Tieres hochladen.

  • Wie schnell bekomme ich einen Termin?
    • Wenn wir Ihre Anfrage erhalten haben, melden wir uns innerhalb von wenigen Tagen bei Ihnen. Zunächst prüfen wir, ob alle notwendigen Informationen vorliegen.
      Wir informieren Sie, wenn noch etwas Wichtiges fehlt, damit Sie evtl. fehlende Befunde bei Ihrer Tierärztin anfordern und dann in die Patientenakte hochladen können. Je schneller alle Befunde (Labor, Röntgen, Ultraschall, Befundberichte, etc.) komplett vorliegen, umso rascher ist ein telefonischer Beratungstermin möglich.

  • Wie erfahre ich, ob die Informationen und Unterlagen für einen Termin ausreichen?
    • Nach Erhalt Ihrer Anfrage prüfen wir die ausführliche Krankengeschichte und ob alle wichtigen Befunde (Labor, Röntgen, Ultraschall, CT, Befundbericht, etc.) bei uns eingegangen sind. Ggf. bitten wir Sie, weitere Daten hochzuladen. Sobald alle nötigen Informationen bei uns eingegangen sind, vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für ein telefonisches Beratungsgespräch.
      Ein über die etiga Gesundheitsapp angefragter Termin bedarf der Bestätigung durch uns um als bindend im Terminkalender eingetragen zu sein.

  • Wie funktioniert die Kommunikation mit uns?
    • Der einfachste und schnellste Weg mit uns zu kommunizieren ist über die etiga Gesundheitsapp für Smartphones. Diese können Sie über den App-Store kostenfrei auf Ihrem Smart-Phone installieren. Hier ein Hinweis: Eine Anleitung zur Installation finden Sie ebenfalls in den FAQs: Wie installiere ich die etiga Gesundheitsapp? Die etiga Gesundheitsapp hat eine Nachrichtenfunktion über die Sie uns Nachrichten senden können, die wir in der Patientenakte Ihres Tieres empfangen und von dort beantworten oder bearbeiten können.
      Die zweite Möglichkeit, uns Nachrichten zu senden ist über den Nachrichtenlink, den Sie mit der Bestätigungsemail erhalten. Dieser link bleibt dauerhaft mit der Patientenakte Ihres Tieres bei uns verbunden. Wenn Sie auf diesen link klicken öffnet sich ein Dialogfenster mit einer Textfunktion. Hier können Sie eine Nachricht schreiben, die mit dem Absenden an uns verschickt wird.
      Die Kommunikation per E-mail ist auch möglich, erfolgt aber zeitversetzt und es besteht keine direkte Verbindung mit der Patientenakte Ihres Tieres.

  • Wie funktioniert die Terminvergabe mit uns?
    • Auch die Terminvergabe erfolgt vorzugsweise über die etiga Gesundheitsapp: entweder senden wir Ihnen eine Nachricht über die verfügbaren Terminmöglichkeiten und Sie antworten, welchen Termin Sie wahrnehmen möchten oder sie suchen sich über die etiga Gesundheitsapp einen der in der Kalenderfunktion als frei angezeigten Termine. Aus diesen können Sie sich einen für Sie günstigen Termin auswählen und dann bei uns anfragen, ob der Termin möglich ist. Ein Termin gilt erst nach Bestätigung durch uns als fest gebucht. Sollten wichtige Befunde fehlen wird eine Terminanfrage zunächst abgelehnt und wenn alle Befunde vorliegen, kann neu ein Termin angefragt/vereinbart werden.

  • Wie installiere ich die etiga Gesundheitsapp?
    • Die etiga Gesundheitsapp für Smartphones können Sie kostenfrei über den App-Store (apple) oder Google Play (android) auf Ihrem Smartphone installieren. Sie können sich hier über die etiga Gesundheitsapp informieren.
      WICHTIG: Bei Installation der etiga Gesundheitsapp unbedingt als Land Deutschland wählen, da zweitmeinung-tierarzt seinen Sitz in Deutschland hat. Dies gilt auch, wenn Sie selber nicht in Deutschland leben.
      Um die Patientenakte Ihres Tieres mit der etiga Gesundheitsapp zu verbinden, scannen Sie bitte den persönlichen QR-code Ihres Tieres, den Sie nach Ihrer Anmeldung bei zweitmeinung-tierarzt als Anhang an der Bestätigungsmail erhalten haben.

  • Wie ausführlich ist eine Zweitmeinung?
    • Zur Erstellung einer Zweitmeinung analysieren wir alle Befunde der bisherigen klinischen, labordiagnostischen und bildgebenden Untersuchungen vor dem Beratungstermin. Zudem werden bisher eingesetzte Medikamente, Futter und weitere therapeutische Maßnahmen sowie die daraufhin eingetretene Verbesserung/Verschlechterung der Symptome, analysiert. Schreiben Sie daher bitte diese Informationen in den Krankenbericht, denn je mehr Informationen Sie uns mitteilen, desto genauer ist das Bild, das wir uns von Ihrem Hund/Ihrer Katze machen können. Der Umfang einer Zweitmeinung richtet sich also nach der Dauer und Komplexität der Krankheit Ihres Tieres und wie viele Untersuchungen bereits durchgeführt wurden.

  • Muss ich für eine Zweitmeinung vorbeikommen?
    • Nein, Sie müssen nicht vorbeikommen. Die Zweitmeinung wird anhand bestehender Befunde erstellt und mit Ihnen telefonisch besprochen. Hierzu vereinbaren wir einen Telefontermin, den Sie bequem von zuhause wahrnehmen können. Nach der Beratung wird ein schriftlicher Bericht erstellt und in der Patientenakte ihres Tieres für Sie freigegeben. Folgeberatungen erfolgen je nach Wunsch mündlich oder rein schriftlich.

  • Ich habe mehrere Tiere, brauche ich dann auch mehrere Beratungen?
    • Ja, Sie benötigen eine Beratung pro Tier. Sie müssen auch für jedes Tier unbedingt einen eigenen Fragebogen ausfüllen und eine ausführliche Krankengeschichte schreiben sowie natürlich die entsprechenden bisherigen Befunde auf der Website oder mittels etiga Gesundheitsapp hochladen. Jedes Tier braucht wie auch bei Ihrer Tierärztin eine eigene Patientenakte.

  • Wer führt die Zweitmeinung durch?
    • Bei zweitmeinung-tierarzt.de wird die Beratung durch europäische Spezialisten (Diplomate; EBVS specialist) durchgeführt, die eine spezielle Ausbildung absolviert und langjährige Erfahrung auf ihrem Spezialgebiet der Tiermedizin besitzen. Um den Titel Diplomate eines der veterinärmedizinischen European Colleges tragen zu dürfen muss ein Tierarzt nach erfolgreicher Beendigung des Studiums eine spezielle 4-jährige Ausbildung absolvieren. Diese Ausbildung muss die strengen Voraussetzungen des Europäischen Fachrates für Veterinärmedizin (European Board of Veterinary Spezialisation = EBVS) erfüllen. Am Ende der Ausbildung steht eine mehrteilige Prüfung bei der alle Teile bestanden werden müssen. Um den Titel „EBVS specialist“ tragen zu dürfen muss der Diplomate dauerhaft mind. 60% einer 40 Stunden Woche in seinem Spezialgebiet tätig sein und sich nach den Regeln des EBVS alle 5 Jahre re-zertifizieren. Damit wird sichergestellt, dass ein Diplomate sein Wissen immer auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft hält.

  • Was benötige ich von meiner behandelnden Haustierärztin?
    • Sie benötigen von Ihrer Tierärztin und ggf. anderen Tierärztinnen oder Tierkliniken alle Befunde der bisherigen Untersuchungen, also Ergebnisse von Laboruntersuchungen (Blut, Urin, Kot, Abstrich, Gewebeproben) und bildgebenden Daten (Röntgen, Ultraschall, Endoskopie, Computertomographie, Magnetresonanztomographie), zudem eine detaillierte Schilderung der bisher angewandten Therapien (Futter, Medikamente, Dosierung der Medikamente, Dauer der Gabe, Ergebnis der Therapie). Hierbei ist wichtig, dass alle Originalbefunde in elektronischer Kopie (pdf, jpg, dicom, etc.) vorliegen. Falls es Ihrer Tierärztin möglich ist Ihnen eine komplette Historie in elektronischer Form zu geben (z.B. pdf), hilft uns diese komplette Krankengeschichte mit den Befunden der klinischen Untersuchungen ebenfalls sehr.

  • Wie wird die Zweitmeinung bezahlt?
    • Nach der Beratung erhalten Sie eine Rechnung entsprechend dem Umfang der Beratung. Diese begleichen Sie per Überweisung auf das angegebene Konto.

  • Welche Kosten entstehen für die Erstellung einer Zweitmeinung?
    • Die Leistungen für die tierärztliche Zweitmeinung richten sich nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT). Bemessungsgrundlage sind die Komplexität des Falles und der damit verbundene Zeitaufwand, die unterschiedlich ausfallen. Generell wird bei der Zweitmeinung im 3-fachen Satz abgerechnet.

  • Ich habe nur ein paar Fragen zu einem bestimmten Thema bei meinem Tier, kann ich mich auch an Sie wenden, wenn ich keine ausführliche Zweitmeinung benötige?
    • Ja, Sie können sich auch mit individuellen Fragen zu Ihrem Tier an uns wenden. Allerdings gilt auch hier, dass je nachdem welche Fragen Sie haben, Originalbefunde notwendig sind. Zudem sollten Sie bedenken, dass auch einzelne Themen oder Befunde immer im Zusammenhang mit den Symptomen und Befinden Ihres Tieres stehen und daher im Gesamtkontext besprochen werden sollten. Und auch für einzelne Fragen ist eine Anmeldung bei uns notwendig, da wir ohne akzeptierte AGBs und Datenschutz keine Beratung durchführen können.

  • Arbeiten Sie mit Medikamentenfirmen zusammen bzw. verkaufen Sie auch Medikamente oder Futter?
    • Nein, zweitmeinung-tierarzt arbeitet nicht mit Pharmafirmen zusammen und wir verkaufen weder Medikamente noch Futter. Bei der Auswahl der angeratenen Medikamente und Diäten sind wir komplett unabhängig. Wir helfen Ihnen aber gerne bei der Auswahl bestimmter Futtermittel und senden Ihnen auf Wunsch eine Fütterungsempfehlung mit möglichen Bezugsquellen zu.

  • Verschreiben Sie Medikamente oder schreiben Sie Rezepte?
    • Nein, anders als in der Humanmedizin dürfen in der Tiermedizin bisher im Rahmen einer telemedizinischen Beratung keine Rezepte für Medikamente verschrieben werden. Dies kann nur durch eine niedergelassene Tierärztin erfolgen, die das Tier untersucht hat. Die momentan mit Ihrem Tier durchgeführten Therapien und Medikamente werden aber mit Ihnen besprochen und Medikamentendosierungen können bei Bedarf auch von uns zusammen mit Ihrer Tierärztin angepasst werden.

  • Für welche Formen der Erkrankungen bieten Sie die Beratung an?
    • Derzeit bieten wir zum einen Beratungen zu Krankheiten der Inneren Medizin an, also alle Fragen zu Erkrankungen des Verdauungsapparates inkl. Analbeutel, von Leber und Bauchspeicheldrüse, des Atmungsapparates, der Nieren und Blase, von Hormonstörungen, von Erkrankungen des Blutes und bei Tumorpatienten. Zum anderen bieten wir Beratung in allen Fragen von Hauterkrankungen an, inklusive chronischer Ohrprobleme, perinealer Hautveränderungen, Juckreiz, Pfoten- und Krallenveränderungen.

  • Bei welchen Erkrankungen und Problemen ist das Zweitmeinungsportal nicht geeignet?
    • Die Zweitmeinung ist als Anlaufstelle für Notfälle nicht geeignet. Wenn es Ihrem Tier akut schlecht geht, wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Tierärztin oder falls diese nicht geöffnet hat, an eine andere Tierärztin oder eine Tierklinik. Bitte warten Sie im Notfall nicht auf eine Rückmeldung von uns, da dies einige Tage dauern kann.

  • Was mache ich, wenn ich den Onlinebogen nicht ausfüllen kann?
    • Wenn Sie Probleme beim Ausfüllen des Onlineformulars haben, wenden Sie sich für direkte Hilfe entweder an Familienangehörige oder Nachbarn und Freunde oder kontaktieren Sie uns per Email unter info@zweitme .comi @-nung-tiera.comrzt.de. Wir setzen uns dann mit Ihnen per E-mail in Verbindung, um für Sie eine individuelle Lösung zu finden.