So funktioniert's

Die Zweitmeinung

Wann ist eine Zweitmeinung sinnvoll?

Das Einholen einer tierärztlichen Zweitmeinung über unser Portal ist dann sinnvoll, wenn Sie die Diagnose, die bei Ihrem Tier gestellt wurde, die vorliegenden Befunde oder die Therapieempfehlung von einem unabhängigen Fachspezialist überprüfen lassen möchten. Bei manchen Tieren ist das Krankheitsbild sehr komplex und schwer greifbar und hier kann die kritische Betrachtung des Gesamtbildes durch uns hilfreich sein.

Das Einholen einer tierärztlichen Zweitmeinung ist in folgenden Situationen sinnvoll:

  • Wenn Unsicherheit besteht, ob die gestellte oder vermutete Diagnose mit der angeratenen Therapie die richtige ist,
  • wenn die Frage besteht, ob alle aktuell verfügbaren Diagnostik- und Behandlungsmethoden ausgeschöpft wurden,
  • wenn überprüft werden soll, ob andere Behandlungsmethoden für diese Krankheit bestehen (oder eine Änderung der Dosis eines Medikamentes sinnvoll wäre),
  • wenn Zweifel bestehen, ob derzeit nach dem aktuellen Stand der medizinischen Wissenschaft therapiert wird,
  • wenn die angewandte Therapie die Beschwerden bei Ihrem Tier nicht zufriedenstellend lindert,
  • wenn Ihr Tierärztin Ihnen rät, sich eine zweite Meinung einzuholen oder Ihr Tier bei einem Spezialisten vorzustellen,
  • wenn Zweifel bestehen, ob eine weite Anfahrt zu einem Spezialisten/einer Klinik notwendig ist oder ob Sie durch eine Beratung Hilfestellung zu diagnostischen Tests erhalten können, die dann mit Ihrer Tierärztin besprochen und bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden können.

Wer gibt Ihnen die Zweitmeinung?

Bei zweitmeinung-tierarzt.de sind nur europäische Spezialisten (Diplomate, EBVS specialist) tätig. Die Zweitmeinung wird also für Sie und Ihr Tier von einer international anerkannten auf ihrem Gebiet spezialisierten Tierärztin mit großem Wissen und Erfahrung gestellt.

Ihr Recht auf Zweitmeinung

Um uns ein möglichst umfassendes Bild von den Beschwerden Ihres Tieres machen zu können, benötigen wir zusätzlich zu einer umfassenden Beschreibung der Krankengeschichte sämtliche Befunde (Laborbefunde, Röntgenbilder, CT-Befunde etc.) Ihres Tieres. Ohne diese Befunde im Original/Kopie ist die Erstellung einer Zweitmeinung nicht machbar. Jede Tierärztin ist verpflichtet, Ihnen die Befunde Ihres Tieres auf Anfrage in einer Art auszuhändigen, die Sie weiterverwenden können. Gegebenenfalls können hierbei Gebühren für die Anfertigung von Kopien (CDs, Papier etc.) anfallen. Meist kann die Tierärztin die Unterlagen Ihres Tieres elektronisch in einer E-Mail, als Emailanhang oder per Link direkt an Sie und an zweitmeinung-tierarzt.de weiterleiten. Kontaktieren Sie Ihre Tierärztin und fragen nach allen Befunden. Wenn Sie Probleme haben, können wir gerne behilflich sein, benötigen dazu aber eine unterschriebene Einverständniserklärung von Ihnen. Sollten bisher keine Untersuchungsbefunde vorliegen ist dieser Punkt natürlich nicht notwendig.

Ist eine dritte Meinung sinnvoll?

Sie haben bereits eine Zweitmeinung von einer Tierärztin und fragen sich, ob es sinnvoll ist, jetzt noch einen Spezialisten für eine dritte Meinung zu konsultieren?

Europäisch anerkannte Spezialisten (Diplomate, EBVS specialist) haben sich in ihrer speziellen Fachrichtung mehrere Jahre unter Anleitung von anderen Spezialisten (Diplomates) weitergebildet und sie haben ein europäisches Examen in dieser Fachrichtung absolviert. Weiterhin müssen sich Diplomates, um ihre Anerkennung aufrecht zu erhalten, alle 5 Jahre re-akkreditieren, also beweisen, dass sie die erforderliche Fachkenntnis weiterhin besitzen und sich auf ihrem Gebiet laufend fortbilden. Normalerweise behandeln Diplomates Patienten mit schwierigen Problemen, die von einer anderen Tierärztin an sie überwiesen werden. Daher ist es dann sinnvoll, einen europäischen Spezialisten zu konsultieren, wenn Sie andere diagnostische oder therapeutische Möglichkeiten für Ihr Tier recherchieren wollen, mit der bisherigen Behandlung keine adäquate Besserung eingetreten ist oder Sie die bisherigen diagnostischen oder therapeutischen Maßnahmen unabhängig reevaluiert haben möchten. Einige Tierärzte verweisen auch auf die Erstellung einer Zweitmeinung.

Der Ablauf

Auf welcher Grundlage wird die Zweitmeinung für Ihr Tier erstellt?

Die Erstellung der telemedizinischen Zweitmeinung erfolgt auf Grundlage aus den Informationen eines Fragebogens zu einigen Symptomen Ihres Tieres, einer von Ihnen geschriebenen detaillierten Krankengeschichte sowie auf Grundlage aller bisherigen Untersuchungsunterlagen (z. B. Laborbefunde, Bildgebungsmaterial, Befundung, Überweisungsbriefe). Hierbei ist es absolut notwendig, uns so viele Informationen wie nur möglich zu geben. Ihre behandelnde Tierärztin wird Ihnen auf Ihre Anfrage diese Unterlagen zu den Vorbefunden aushändigen. Diese Unterlagen laden Sie dann über den link, den sie mit der Bestätigungsemail Ihrer Anmeldung erhalten oder über die etiga Gesundheitsapp in die Patientenakte Ihres Tieres bei uns hoch. Die Erstellung einer Zweitmeinung für Ihr Tier ist leider nicht möglich, wenn wir die bisherigen Befunde nicht von Ihnen erhalten. Eine Zusammenfassung als relevant eingestufte Ergebnisse ohne Vorliegen der Kopien der Originalbefunde ersetzt diese Befunde nicht.

Wie können wir eine Zweitmeinung erstellen, ohne Ihr Tier zu sehen und zu untersuchen?

Wir erstellen die Zweitmeinung basierend auf den Informationen, die Sie uns geben. Diese sollten so umfassend wie möglich sein, also alle Symptome im Verlauf sollten geschildert werden und alle vorhandenen Labor- und Bildgebungsdaten sollten vorliegen. Auch das Ansprechen auf oder eine Verschlechterung des Befindens Ihres Tieres mit einer bestimmten Therapie hilft uns, die Zweimeinung für Ihr Tier umfassend zu erstellen. Nur mit allen Informationen können wir uns ein Gesamtbild von den Beschwerden Ihres Hundes oder Ihrer Katze machen. Wir durchdenken alle an uns weitergeleiteten Informationen sorgfältig, um Ihnen anhand dieser Daten eine mögliche Verdachtsdiagnose zu erstellen und mit Ihnen evtl. notwendige weitere Tests zu besprechen. Wir beraten Sie auch hinsichtlich der möglichen Therapie, die Sie dann mit Ihrer behandelnden Tierärztin vor Ort besprechen können. Sollte Ihre Tierärztin eine notwendige diagnostische Maßnahme selbst nicht durchführen können, wird Ihre Tierärztin oder zweitmeinung-tierarzt.de Ihnen bei der Suche nach einer Praxis/Klinik mit der entsprechenden Diagnostikmöglichkeit behilflich sein.

Wie können Sie die Erstellung einer Zweitmeinung in Auftrag geben?

Um uns den Auftrag zur Erstellung einer Zweitmeinung zu erteilen sind folgende Schritte notwendig:

  • Anmeldeformular ausfüllen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen & Datenschutzerklärung akzeptieren
  • Onlinefragebogen ausfüllen
  • im letzten Abschnitt des Onlinefragenbogens eine detaillierte Krankengeschichte schreiben
  • am Ende Onlinefragebogen mit allen angegebenen Informationen abschicken
  • nach Absenden des Onlinefragebogens öffnet sich eine Seite auf der Sie alle vorhandenen Befunde wie Laborresultate, Bildgebung, Untersuchungsberichte, etc. über die jeweilige Kategorie hochladen.

Wir bestätigen Ihnen den Auftrag via E-Mail. Mit dieser Bestätigungsemail erhalten Sie:

  • eine Anleitung zur weiteren Kommunikation mit uns, bitte lesen Sie diese sorgfältig durch
  • einen Link zum download der etiga Gesundheitsapp für Ihr Smartphone
  • den persönlichen QR-code Ihres Tieres, um die etiga Gesundheitsapp auf Ihrem Smartphone mit der Patientenakte Ihres Tieres bei uns zu verbinden
  • einen auch in Zukunft aktiven link, mit dem Sie Vorbefunde vom laptop/Computer in die Patientenakte Ihres Tieres bei uns hochladen können. Sollten Ihnen bei Anmeldung noch nicht alle Vorbefunde vorliegen, können Sie diese auch später über die etiga Gesundheitsapp oder den link hochladen.

Wenn uns alle notwendigen Unterlagen vorliegen, werden wir einen gemeinsamen Telefontermin zur Beratung vereinbaren. Eine Zusammenfassung der Beratung inkl. Diagnostik- und Therapieempfehlungen wird Ihnen im Anschluss an das Beratungsgespräch per E-Mail zugeschickt. Dieser Beratungsbericht ist ab diesem Zeitpunkt dauerhaft in der Patientenakte Ihres Tieres für Sie über die etiga Gesundheitsapp einsehbar. Bitte antworten Sie nicht direkt auf eine E-Mail mit einem Bericht oder anderen Dokumente, es handelt sich bei der Emailadresse um eine no-reply Emailadresse.

Die etiga Gesundheitsapp

Kommunikation mit uns

Um alle Informationen Ihres Tieres an einem Ort zu haben und direkt sowie lückenlos die komplette Kommunikation mit zweitmeinung-tierarzt zu führen, benutzen wir bevorzugt die elektronische Tiergesundheitsakte etiga mit der etiga Gesundheitsapp. Mit der Bestätigungsmail Ihres Auftrages erhalten Sie einen Link zum download der etiga Gesundheitsapp (Bitte beachten Sie: bei der Installation unbedingt Deutschland als Land zu wählen, da zweitmeinung-tierarzt seinen Sitz in Deutschland hat).

Die Bestätigungs-E-mail enthält zudem einen Anhang mit der Anleitung zur Installation der etiga Gesungsheitsapp und dem persönlichen QR-Code Ihres Tieres, über den Sie die etiga Gesundheitsapp auf Ihrem Smartphone direkt mit der Patientenakte Ihres Tieres bei uns verbinden. Über die etiga Gesundheitsapp können Sie auch in Zukunft weitere oder neue Befunde (z.B. Labor, Bildgebung) hochladen und dauerhaft einsehen, alle Beratungsberichte lesen, mit den Spezialisten von zweitmeinung-tierarzt.de per etiga App-Nachricht kommunizieren und noch vieles mehr.

Mit der Bestätigungs-E-mail erhalten Sie zudem zwei links, die beide dauerhaft mit der Patientenakte Ihres Tieres bei uns verbunden sind. Der erste linke bringt Sie auf die Seite, auf der Sie Vorbefunde und Untersuchungsergebnisse von Ihrem Computer aus in die Patientenakte Ihres Tieres laden können. Sollten Ihnen bei Anmeldung nicht direkt alle Vorbefunde vorliegen, können Sie diese auch noch später über diesen link in die Patientenakte Ihres Tiees hochladen. Der zweite link bringt Sie zur Nachrichtenfunktion. Über dieses Textfeld können Sie uns Texte/Nachrichten schicken, gerade längere Nachrichten, die Sie lieber nicht am Handy tippen wollen. Die hier geschriebenen Texte/Nachrichten werden auch in der Patientenakte Ihres Tieres bei uns hinterlegt.

Falls Sie die etiga Gesundheitsapp nicht installieren möchten oder können, ist das Einholen einer Zweitmeinung selbstverständlich auch über E-Mail-Kommunikation möglich. Diese Kommunikation per E-Mail ist jedoch langsamer, erfolgt zeitversetzt und der höhere Verwaltungsaufwand muss ggf. in Rechnung gestellt werden. Bei dieser Form der Kommunikation verwenden Sie bitte den mit der Bestätigungsemail erhaltenen link zum Hochladen weiterer Befunde ihres Tieres.

In welcher Form erhalten Sie die Zweitmeinung?

Die Zweitmeinung und unsere Empfehlungen zu evtl. notwendigen diagnostischen Tests oder Therapiemöglichkeiten erhalten Sie im Rahmen einer telefonischen Beratung. Nach der Beratung senden wir Ihnen eine schriftliche Zusammenfassung mit allen gemeinsam besprochenen Empfehlungen. Es handelt sich hierbei um ein Gutachten, das wir Ihnen zum einen zur direkten Ansicht in der etiga Gesundheitsapp freigeben, zum anderen per E-Mail zusenden. Sollten Sie eine ausgedruckte Befundung per Post wünschen, ist dies ebenfalls möglich.

Für eine objektive Beurteilung ist die Unabhängigkeit Voraussetzung

Wir bei zweitmeinung-tierarzt.de sind unabhängig, weil wir zur Erstellung der Zweitmeinung selbst keine weiteren Tests und keine Behandlung durchführen. Dies wird bei Ihrer Tierärztin oder bei Bedarf bei einer Tierklinik durchgeführt. Auf Wunsch können wir oder Ihre Tierärztin Ihnen auch Empfehlungen aussprechen.

Zeitraum bis zur Erstellung der Zweitmeinung

Wir erstellen die Zweitmeinung innerhalb weniger Tage nach Erhalt aller notwendigen Informationen. Sollten in der initialen Anmeldung zur Beratung wichtige Befunde nicht enthalten sein, werden Sie vor einem Beratungstermin von uns angeschrieben und aufgefordert, die noch fehlenden Unterlagen zeitnah hochzuladen. Ein Termin kann erst vereinbart werden, wenn alle notwendigen Befunde Ihres Tieres in dessen Patientenakte vorliegen. Zur telefonischen Beratung werden Sie zu einem festgelegten Termin von uns angerufen, so entstehen keine Anfahrtswege oder lange Wartezeiten für Sie und Ihr Tier. Unsere Telefonnummer ist anonym, bitte heben Sie dennoch das Telefon ab.

Die Terminvergabe erfolgt entweder über die Kommunikation per etiga Gesundheitsapp oder Sie fragen Ihren Wunschtermin in der Terminfunktion der etiga Gesundheitsapp an.

Termin per App vereinbaren

Um einen Termin mit uns zu vereinbaren gibt es zwei Möglichkeiten:

Per etiga Gesundheitsapp:
In der etiga Gesundheitsapp gehen Sie über den Punkt „Meine Tierärzte“ zur „zweitmeinung-tierarzt“ und klicken unten auf den Knopf „Termin“. Sie sehen einen Kalender, in dem einige Tage blau hinterlegt sind. Wenn Sie auf einen dieser blau hinterlegten Tage drücken werden Ihnen alle an dem Tag verfügbaren Termine angezeigt. Sie wählen einen dieser Termine, der dann bei uns angefragt wird. Wenn wir Ihre Anfrage erhalten haben überprüfen wir, ob alle für den Termin notwendigen Unterlagen vorliegen und der Termin für diese Beratung ausreicht. Falls diese Voraussetzungen erfüllt sind bestätigen wir den Termin, damit ist der Termin fest vereinbart. Sollten Unterlagen fehlen oder andere Gründe bestehen, warum der Termin zu diesem Zeitpunkt nicht durchführbar ist, lehnen wir den Termin ab, teilen Ihnen aber den Grund mit der Nachricht mit, so dass Sie etwaige fehlende Befunde noch besorgen können. Diese „Terminabsage“ wird Ihnen per Mitteilung in der etiga Gesundheitsapp mitgeteilt.

Wenn Sie keinen Termin über die etiga Gesundheitsapp vereinbaren können, schreiben Sie uns eine Nachricht über die etiga Gesundheitsapp, wann Sie für einen Termin Zeit hätten und wir versuchen einen entsprechenden Termin für Sie zu finden und tragen diesen dann in den Kalender ein. Sie können Ihre vereinbarten Termine jederzeit in der etiga Gesundheitsapp einsehen.

Es ist auch möglich Termine per E-Mail zu vereinbaren. Diese Form der Kommunikation erfolgt zeitversetzt und ist deutlich langsamer, da sie nicht mit dem Praxismanagementsystem bei uns verbunden ist und eine separate Form der Kommunikation darstellt.